Wunderbares Wandern in ITALIEN

Reiseablauf: Sardinien Wanderurlaub - große Inselrunde

1. Tag

Individuelle Ankunft am Flughafen Cagliari: Für diese Reise sind mehrere Abholungen am Flughafen vorgesehen (bei Bedarf auch am Tag vor Reisebeginn und Hotel Buchung in Cagliari möglich). Dazwischen finden Besichtigungen statt. Gemeinsame Fahrt gegen 17 Uhr mit dem Begleitbus in ca. 2:30 Std. zur ersten Unterkunft an der Westküste.

2. Tag

Eine Klippenwanderung mit bezaubernden Blicken auf die Insel „Pan di Zucchero“ (Zuckerhut) und anderen landschaftlichen Leckerbissen endet an einer einladenden Badebucht. Besuch des Messermuseums in Arbus.
Auf und Ab 500 m, Gehzeit 4 ½ Std.

3. Tag

Auf einsamen Wegen führt die Wanderung zum Punta Mumollónis, 500 m. Costa Verde und weite Teile des Südwestens - die sardischste Ecke der Insel - sind präsent.
Auf und Ab 700 m Gehzeit 5 Std.

4. Tag

Monte Arcuentu, 784 m, liegt hoch über der Costa Verde. Wir besteigen ihn und besuchen danach die Piscinas und deren großartige Dünenwelt. Bankett auf sardische Art: Am Grillfeuer im einheimischen Freundeskreis.
Auf und Ab 800 m, Gehzeit 6 Std.

5. Tag

Rätselhafte Kultur einer mystischen Insel: Über 7000 Nuraghentürme wurden auf der Insel bereits entdeckt. Vermutlich gibt es genauso viele, die unter dem Erdreich versteckt sind. Felsengräber, Nuraghenbauten, Heiligenbrunnen, Feldkirchen.... Der lange Tag findet seine Krönung am Tisch der heimischen Köstlichkeiten.

6. Tag

Wanderung zum Montiferru, 1024 m, dem uralten, erloschenen Vulkan, auf dessen Boden wir Energie tanken können. Heute widmen wir uns der traditionellen sardischen Musik.
Auf 550 m, Ab 300, Gehzeit 4 Std.

7. Tag

Kulissenwechsel. Das Hochgebirge und „Höhepunkt“ Sardiniens, Punta La Marmora, 1833 m. Weit ist die Sicht und leicht die Wanderung, schön die Aussicht auf eine gemütliche Einkehr. Übernachtung im Berggasthaus in Supramonte.
Auf und Ab 700 m, 5 Std.

8. Tag

Die bizarre Karstlandschaft von Supramonte, mit tief eingeschnittenen Schluchten, verborgenen Höhlen und Felsklippen, hat auch einen höchsten Gipfel: Punta Corrasi, 1463 m, den wir heute überschritten.
Auf und Ab 900 m, Gehzeit 6 ½ Std.

9. Tag

Wir fahren nach Cala Gonone und wenn die Verhältnisse es erlauben, mit dem Boot zur Cala Luna. Hier beginnt die Wanderung an der Steilküste bis Codula di Sisine und eine Abenteuerfahrt zur Hochebene von Golgo.
Auf und Ab 900 m, Gehzeit 7 Std.

10. Tag

Die Felsnadel Pedra Longa ist Ausgangspunkt der großartigen Wanderung. Durch duftende Macchia steigt der Weg hinauf zu den wilden Klippen der Ostküste. Der Abstieg führt zu einem anderen Belvedere: Das Landesinnere.
Auf 900 m, Ab 500 m, Gehzeit 6 Std.

11. Tag

Fassettenreicher Ausflug: Wanderung durch die Landschaft der Tacchi und Tonneri, Besuch einer Karsthöhle und Führung durch das Tixtilmuseum.
Voraussichtlich fahren wir bereits heute, nach der Wanderung, nach Cagliari und übernachten dort.
Auf 500 m, Ab 300 m, Gehzeit 4 Std.

12. Tag

Transfer zum Flughafen Caglairi für den Heimflug gegen Mittag. Auch der Rückflug kann an diesem oder am nächsten Tag individuell organisiert werden.

» Zurück zur Reise nach oben