Wunderbares Wandern in ITALIEN

Wandern am Grand Combin: Aosta und Wallis

Karte: <strong>Wandern am Grand Combin: Aosta und Wallis</strong>

Anforderungen  -

Lange Wanderungen auf meist deutlichen Wegen und Bergpfaden, mit reinen Gehzeiten zwischen 5 und 7 Std. (1 x auch 8 Std.). Trittsicherheit und gute Kondition sind wichtig, zeitiger Aufbruch zu den Wanderungen unumgänglich.

Unterkunft

Je die Hälfte der Reise verbringen wir in Aosta und im Wallis in zwei verschiedenen Unterkünften. Sie sind Familienbetriebe und auf Gäste mit Wanderambitionen eingestellt.

Leistungen

Eintritte, Transfers im Begleitbus von und bis München Hauptbahnhof, beides laut Programm. Halbpension im Doppelzimmer, VDB Kultur- und Bergwanderführer.

Treffpunkt: Hauptbahnhof München
Termin: 08.08. - 15.08.2020
Reisedauer: 8 Tage
Teilnehmerzahl: 10 - 15 Personen
Investition: € 1.300,-- ab Hbf. München
Einzelzimmerzuschlag: € 300,--

Bilder und Beschreibung

Wanderreise am Grand Combin mit leichtem Tagesrucksack

Von weitem scheint er harmlos und einladend, von allen Seiten ist er jedoch schwer zu besteigen. Die Kelten nannten ihn Cumba - vom Klang her erinnert dies an Khumbu, und Himalayaflair hat der Gletscherriese allemal und liegt zwischen Matterhorn und Mont Blanc. Ein Grenzberg zwischen Aosta und Wallis, seine höchste Spitze ist 4314 m hoch. So hoch geht allerdings dieser Wanderurlaub nicht. Die ausgesuchten Wanderungen führen zu Aussichtsbalkonen ersten Ranges. Die majestätischen Eisriesen, die Seenlandschaften, die Weinhügel, die mondänen Ferienorte und die winzigen Bergdörfer sind dort, wo die Touren verlaufen zu beiden Seiten präsent. Wir erleben alle Facetten des Massivs. Um die Gunst der Gäste, auch wenn es um die Ess- und Trinkkultur geht, wetteifert jede Region auf ihre Art.

Reiseablauf

Karte

1. Tag

Treffpunkt ist der Hauptbahnhof München, die gemeinsame Anreise mit dem Begleitbus, um 7:00 Uhr. Zusteigemöglichkeiten: Bahnstation Memmingen und Martigny oder entlang der Fahrtroute. Etwa neun Stunden dauert die Fahrt mit den Pausen, über den Großen S. Bernhard, bis wir die erste Unterkunft in Italien erreichen.

2. Tag

Unsere Eingehtour führt uns hinauf zur Südseite vom Grand Combin zur ausgiebigen Rast.
Auf 1200 m, Ab 600 m, Gehzeit 6 Std.

3. Tag

Wir fahren zum Großen S. Bernard Pass zu einer Aussichtswanderung. In wechselnden Auf- und Abstiegen, über drei Pässe und vorbei an Gebirgsseen schließen wir die Rundtour wieder am Pass ab.
Auf 900 m, Ab 900 m, Gehzeit 6 Std.

4. Tag

Wanderung zum Monte Vertosan, 2821 m: Eine Gipfelschau mit allen 4000er weit und breit, vor allem Grand Combin, unserem Protagonisten.
Auf 1200 m, Ab 1100 m, Gehzeit 6 Std.

5. Tag

Wir setzen um nach Norden und wandern Richtung Wallis. Sehr früh am Morgen beginnen wir den Aufstieg zum Fenêtre de Durand, 2797 m. Der Abstieg, mit Gegenanstieg, zieht sich ziemlich in die Länge.
Auf 1300 m, Ab 1100 m, Gehzeit 8 Std.

6. Tag

Die „sanfte Tour“ heute führt zu einem erstklassigen Aussichtsbalkon. Ein Stück des Sentier des Chamois wollen wir erwandern.
Auf und Ab 900 m Gehzeit 5 Std.

7. Tag

Heute nähern wir uns dem Eisriesen. Fototermin am Cabane Panossière mit dem gewaltigsten Gletscher des Grand Combin. Danach geht es mit einigen Gegenanstiegen hinab zum Bus.
Auf 1300 m, Ab 700 m, Gehzeit 7 Std.

8. Tag

Sehr frühe Heimreise mit dem Bus zurück zum Hauptbahnhof München über die Strecke wie bei der Anreise. Voraussichtliche Ankunft gegen 16 Uhr.


nach oben » Reiseablauf auf einen Blick