Wunderbares Wandern in ITALIEN

Reiseablauf: Aosta: Wandern, Kultur und Genuss

1. Tag

Treffpunkt ist der Bahnhof in Martigny in Wallis, die gemeinsame Abfahrt nach Aosta ist gegen 14.00 Uhr mit dem Begleitbus. Etwa 3 Stunden dauert die Fahrt mit einer Pause, über den Großen S. Bernhard. Hotelbezug für die gesamte Reisedauer.

2. Tag

Wanderung im Valle de la Thuile zum Colle della Croce, 2381 m. Seminar zum Thema Weinfassliches und alles rund um Käseprotagonisten Fontina & Co. in Theorie und Praxis.
Auf und Ab 500 m, Gehzeit 4 Std.

3. Tag

Wanderung im Valgrisenche, auf dem Panoramaweg mit unbekannten Eisriesen. Gemütliche Einkehr in der Hütte. Dann Besuch der Handweberei, uralte Tradition des Tales.
Auf 500 m, Ab 400 m, Gehzeit 4 Std.

4. Tag

Wanderung im Nationalpark Gran Paradiso, auf Weiden und über alte Wirtschaftswege zur königlichen Jagdhütte.
Auf 600 m, Ab 400 m, Gehzeit 5 Std.

5. Tag

Besuch der Regionshauptstadt Aosta und Audienz in einem der Schlösser des Tales. Nachmittag zur freien Verfügung.

6. Tag

Wanderung im Val Ferret. Durch den Wald zum Aussichtspunkt und auf dem Panoramaweg, das Fenster zum Mont-Blanc-Massiv.
Auf 600 m, Ab 500 m, Gehzeit 5 Std.

7. Tag

Wanderung zu einem Monument besonderer Art: ein Aquädukt zur Versorgung des Trinkwassers der Stadt Aosta aus der römischen Epoche des Tales, eine phänomenale Architektur seiner Zeit.
Auf und Ab 400 m, Gehzeit 3 Std.

8. Tag

Heimreise: Mit dem Bus zurück zum Bahnhof in Martigny, über die gleiche Strecke wie am 1. Tag. Voraussichtliche Ankunft dort gegen Mittag.

» Zurück zur Reise nach oben